Ausbildung

 

 

Du möchtest hoch hinaus? Starte und zimmere dir deine Zukunft bei Holzbau Hellmann.

Holzbau Hellmann sucht junge Leute mit technischem Verständnis, handwerklichem Geschick und Liebe zum Werkstoff Holz.

 

Was macht man in diesem Beruf?

Es erwarten dich die Herstellung und Montage der verschiedensten Holzelemente. Die Holzkonstruktionen können sich vom einfachen Dachgebälk bis zu anspruchsvollen Holzbauten erstrecken. Es werden Fachwerk-, Dach-, Wandkonstruktionen errichtet, Treppen, Parkett und Holzdecken eingebaut, Häuser renoviert, historische Holzkonstruktionen restauriert und weitere Arbeiten mit Holz durchgeführt. Aber nicht nur die Herstellung und Montage verschiedener Holzkonstruktionen erwarten dich, sondern auch das Dachdecken, sowie die Abdichtung eines Daches/Hauses gehört zum Aufgabenbereich, denn nirgendswo darf Wasser rein oder Wärme raus. 

Weitere Tätigkeiten der Firma sind die Außenwandbekleidung als wärmedämmende und energiesparende Maßnahme von Bauwerken. 

 

Wo arbeitet man?

Bei uns bist du ständig auf wechselnden Baustellen tätig, zum Beispiel im Freien beim Dachstuhlbau oder in Gebäuden beim Holzdeckenbau. Einige Holzkonstruktionen werden auch als vorbereitende Arbeit in unserer Werkstatt angefertigt.

 

Worauf kommt es an?

Hauptsächlich kommt es auf selbstständiges Arbeiten mit einem ökologisch sinnvollen Material an.

Du solltest mit Holz, Blech, Maschinen, Ziegel, Abdichtungsstoffen umgehen, zeichnen und Pläne lesen können.

Die Sorgfalt ist beim Messen, Anzeichen und Bearbeiten von Nöten. Flexibilität ist eine wichtige Voraussetzung, um sich bei den häufigen Baustellenwechseln immer auf veränderte Arbeitsbedingungen einstellen zu können.

Kenntnisse in Mathematik und Physik sind von Vorteil. Diese werden für das Verständnis von Werkstoffeigenschaften, sowie zur Beurteilung der Statik von Holzkonstruktionen und das Berechnen von Werkstückmaßen für die Ermittlung des Materialbedarfs benötigt.

Zudem solltest du handwerkliches Geschick haben und ganz wichtig: schwindelfrei sein, denn das Arbeiten in großer Höhe gehört zum Alltag des Zimmerers.

Du musst in stilistischen Fragen so sicher sein wie in der Praxis des Sägens, Hämmerns etc. Hier sind Köpfchen und kreative Ideen gefragt! Jedes Haus und jedes Dach wird eine neue Herausforderung sein! Auch in gestalterischer Hinsicht, denn das Dach ist für die attraktive Optik eines Hauses mitverantwortlich. 

 

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildungszeit beträgt regulär drei Jahre. Abiturienten können auch eine zweijährige Lehre absolvieren.

 

Welche Aufstiegschancen gibt es? 

Du kannst dich zum Polier mit Projektverantwortung oder Restaurator weiterbilden oder deine Prüfung zum Meister ablegen.

Von Eintönigkeit ist also in dieser Firma keine Spur! Genau richtig für Leute, die hoch hinaus wollen, eigenverantwortlich, aber auch gerne im Team arbeiten.

 

Können wir dich begeistern? Dann freuen wir uns auf die Zusendung deiner Bewerbungsunterlagen per E-Mail oder Post. Für weitere Informationen stehen wir dir gerne per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung.